Domain venenprobleme.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt venenprobleme.de um. Sind Sie am Kauf der Domain venenprobleme.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte und Fragen zum Begriff Venenprobleme:

brands Venostasin retard 50 mg Hartkapsel retardiert Venen & Krampfadern
brands Venostasin retard 50 mg Hartkapsel retardiert Venen & Krampfadern

VENOSTASIN retard 50 mg Hartkapsel retardiertWirkstoff: 240-290 mg Rosskastaniensamen-Trockenextrakt (4,5-5,5:1); Auszugsmittel: Ethanol 50% (V/V)Hersteller: Klinge Pharma GmbHDarreichungsform: Retard-KapselnVenostasin® retard verleiht schweren Beinen Leichtigkeit!Lindert Schweregefühl und Schmerzen in den BeinenReduziert Beinschwellungen & nächtliche WadenkrämpfeStärkt die Venen auf natürliche WeiseMit Rosskastaniensamen-TrockenextraktKontinuierliche Wirkstoff-Freisetzung dank RetardkapselnVenostasin® Retard Hartkapseln - Verleiht schweren Beinen Leichtigkeit. Mit der natürlichen 3-Fach-Kraft der Rosskastanie gegen Venenleiden. Stärkt die Venen auf natürliche Weise mit dem Trockenextrakt aus dem Samen der Rosskastanie in konzentrierter Form. Lindert Schweregefühl sowie Schmerzen in den Beinen, reduziert Beinschwellungen & nächtliche Wadenkrämpfe.Auf den erhöhten Druck auf die Venenwand und auf Entzündungen antwortet der Körper mit der vermehrten Ausschüttung von sogenannten lysosomalen Enzymen. Sie können die Venenwand angreifen, lassen diese poröser werden und schwächen das Bindegewebe. Dadurch kann Flüssigkeit, die sich in den Beinvenen gestaut hat, durch die Venenwand austreten und zu Ödemen und Entzündungen führen. Rosskastaniensamen-Trockenextrakt bremst die Aktivität dieser lysosomalen Enzyme um bis zu 30% und reduziert dadurch Ödeme und Entzündungen. So kann Venostasin® retard einer Venenschwäche bei rechtzeitigem Einsatz bereits im Frühstadium entgegenwirken.Tatsächlich hat Venostasin® retard nach 12 Wochen nachweislich eine vergleichbare Wirkung auf die Reduktion von Beinödemen wie ein fachmännisch angelegter Kompressionsstrumpf. 11 Diehm C. et al. Comparison of leg compression stocking and oral horse-chestnut seed extract therapy in patients with chronic venous insufficiency. Lancet. 1996; 347(8997): 292-294.

Preis: 30.39 € | Versand*: 4.95 €
Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam 100 ml
Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam 100 ml

Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam 100 ml - rezeptfrei - von Dr. Theiss Naturwaren GmbH - Balsam - 100 ml

Preis: 8.96 € | Versand*: 3.50 €
brands Hepathromb Creme 60.000 Venen & Krampfadern 05 kg
brands Hepathromb Creme 60.000 Venen & Krampfadern 05 kg

HEPATHROMB Creme 60.000Wirkstoff: 600 Internationale Einheiten Heparin natrium vom SchweinHersteller: Esteve Pharmaceuticals GmbHDarreichungsform: CremeWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Hepathromb 60 000 Creme. Wirkstoff: Heparin-Natrium. Anwendungsgebiete: zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Verstauchungen, Prellungen) und oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Druck auf die Blutgefäße, zum Beispiel mit Binden oder speziellen Strümpfen (Kompressionstherapie) behandelt werden kann.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERHepathromb 60 000 Creme, Creme mit 60 000 internationalen Einheiten pro 100 gWirkstoff: Heparin-NatriumLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST HEPATHROMB 60 000 UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HEPATHROMB 60 000 BEACHTEN?WIE IST HEPATHROMB 60 000 ANZUWENDEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST HEPATHROMB 60 000 AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST HEPATHROMB 60 000 UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Hepathromb 60 000 ist ein Mittel zur Verminderung von Schwellungen. Es ist zur Anwendung auf der äußeren Haut bestimmt. Hepathromb 60 000 wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Verstauchungen, Prellungen) und oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Druck auf die Blutgefäße, zum Beispiel mit Binden oder speziellen Strümpfen (Kompressionstherapie) behandelt werden kann. Hinweis: Bei oberflächlicher Venenentzündung ersetzt die Anwendung von Hepathromb 60 000 nicht die eventuell vom Arzt verordnete Behandlung durch Druck auf die Blutgefäße (Kompressionstherapie).2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HEPATHROMB 60 000 BEACHTEN?Hepathromb 60 000 darf nicht angewendet werden:wenn Sie allergisch gegen Heparin-Natrium, Methyl- bzw. Propyl-4-hydroxybenzoat (sogenannte Parabene) oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,wenn Sie allergisch gegen Heparin sind und es bei Ihnen durch Heparin derzeit oder in der Vergangenheit zu einer starken Verringerung der Anzahl Ihrer Blutplättchen gekommen ist, sogenannte Thrombozytopenie Typ II.Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Hepathromb 60 000 anwenden. Achten Sie bei der Anwendung darauf, dass Hepathromb 60 000:nicht mit den Augen oder der Schleimhaut in Berührung kommtnicht auf offene Wunden oder nässende Entzündungen auf der Haut (Ekzeme) aufgetragen wird.Beim Auftreten von neuen Symptomen, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten können, wie:Schwellung und Wärmegefühl im behandelten Körperteil,gerötete und gespannte Haut, eventuell Blaufärbung,Spannungsgefühl und Schmerzen in Fuß, Wade und Kniekehle (Linderung bei Hochlagerung),plötzliche Luftnot, Brustschmerzen und Schwäche / Zusammenbruch Ihres Kreislaufs (Kollaps),müssen Sie umgehend zum Arzt gehen. Ihr Arzt prüft, ob bei Ihnen eine durch Heparin ausgelöste Thrombozytopenie Typ II vorliegt. Er wird dafür Ihr Blut untersuchen und die Anzahl der Blutplättchen (Thrombozyten) kontrollieren. Wenn Sie dieses Arzneimittel auf entzündeter Haut anwenden, besteht für Sie ein erhöhtes Risiko für eine Abwehrreaktion Ihres Körpers (Immunisierung) gegen Heparin. Dadurch kann es zu einer Verringerung der Anzahl der Blutplättchen in Ihrem Blut kommen. Ihr Arzt wird entscheiden, ob der Nutzen dieses Medikaments dieses Risiko überwiegt. Um das Risiko zu verringern wird Ihr Arzt Ihr Blut regelmäßig untersuchen und die Anzahl der Blutplättchen messen. Während Sie Hepathromb 60 000 anwenden, sollten Sie keine Spritzen in Ihre Muskeln erhalten. Spritzen in den Muskel können aufgrund der Wirkung des Heparins (Hemmung der Blutgerinnung) zu Blutergüssen (Hämatomen) führen.Anwendung von Hepathromb 60 000 zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei örtlicher Anwendung bislang nicht bekannt. Dennoch kann bei gleichzeitiger Einnahme oder Anwendung von Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, ein erhöhtes Risiko für Blutungen nicht ausgeschlossen werden. Bei gleichzeitiger Einnahme oder Anwendung von Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, können Blutergüsse häufiger auftreten oder größer werden.Schwangerschaft und Stillzeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Bisherige Erfahrungen mit der örtlichen Anwendung von Heparin auf der Haut bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben. Heparin passiert nicht die Plazenta und kann somit nicht in das Blut des ungeborenen Kindes übergehen. Bei Anwendung von Heparin über das Blut (systemische Gabe) wird über ein erhöhtes Risiko von Fehlgeburten und Totgeburten berichtet. Ein Risiko für Schwangere kann daher, auch bei örtlicher Anwendung auf der Haut, nicht völlig ausgeschlossen werden. Heparin tritt nicht in die Muttermilch über. Unter der Geburt ist eine bestimmte Form der Anästhesie (epidurale Anästhesie) verboten, wenn Schwangere mit Heparin oder anderen Arzneimitteln, die die Blutgerinnung hemmen, behandelt werden.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Hepathromb 60 000 hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.Hepathromb 60 000 enthält Cetylstearylalkohol:Cetylstearylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.3. WIE IST HEPATHROMB 60 000 ANZUWENDEN?Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Tragen Sie Hepathromb 60 000 2- bis 3-mal täglich gleichmäßig auf die zu behandelnde Stelle auf. Sollten sich Unverträglichkeitsreaktionen zeigen, ist das Präparat abzusetzen.Dauer der Anwendung:Über die Dauer der Anwendung entscheidet der Arzt. Wenn nicht anders verordnet, darf Hepathromb 60 000 nicht länger als 10 Tage angewendet werden.Wenn Sie eine größere Menge Hepathromb 60 000 angewendet haben, als Sie sollten:Bei bestimmungsgemäßer Anwendung sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems:Nicht bekannt: Ein Auftreten von durch Heparin ausgelösten, antikörpervermittelten Thrombozytopenien Typ II (Verminderung der Zahl der Blutplättchen Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:Allergische Reaktionen auf Heparin bei Anwendung von Heparin auf der Haut wurden bisher nur sehr selten beobachtet. Sehr selten können jedoch bei der Anwendung von Hepathromb 60 000 Überempfindlichkeitsreaktionen, wie Rötung der Haut und Juckreiz auftreten, die nach Absetzen des Präparates in der Regel rasch verschwinden. In einem Einzelfall entwickelte sich bei einer als Grunderkrankung vorliegenden Polycythaemia vera (eine mit verstärkter Blutzellbildung einhergehende Erkrankung) nach örtlicher Anwendung eines Heparin-Gels ein fleckiger, papulöser Hautausschlag mit Einblutungen. Hepathromb 60 000 sollte bei Auftreten von allergischen Hautreaktionen abgesetzt werden. Bitte informieren Sie hierüber Ihren Arzt.Andere mögliche Nebenwirkungen:Hepathromb 60 000 enthält Methyl- und Propyl-4-hydroxybenzoat (sogenannte Parabene). Diese können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?Sollte eine der genannten möglichen Nebenwirkungen auftreten, unterbrechen Sie die Behandlung und suchen Sie Ihren Arzt auf.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST HEPATHROMB 60 000 AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube nach "Verwendbar bis:" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Für dieses Arzneimittel sind keine weiteren besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch: Hepathromb 60 000 ist nach dem erstmaligen Öffnen der Tube bis zum angegebenen Verfalldatum haltbar. Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Hepathromb 60 000 enthält:Der Wirkstoff ist: Heparin-Natrium (aus Schweinedarm-Mucosa). 100 g Creme enthalten 60 000 I.E. Heparin-Natrium. Die sonstigen Bestandteile sind: Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.), Propyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.), Dexpanthenol, Allantoin, weißes Vaselin, Glycerol 85%, emulgierender Cetylstearylalkohol (Typ A) (Ph.Eur.), Glycerolmonostearat 40-55, gereinigtes Wasser.Wie Hepathromb 60 000 aussieht und Inhalt der Packung:Nahezu weiße, homogene Creme in einer Aluminiumtube. Originalpackungen zu 50 g, 100 g und 150 g Creme.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Pharmazeutischer Unternehmer:RIEMSER Pharma GmbHAn der Wiek 717493 Greifswald - Insel Riemsphone +49 30 338427-0fax +49 38351 308e-mail info@RIEMSER.comHersteller:RIEMSER Pharma GmbHAn der Wiek 717493 Greifswald - Insel RiemsL-A-W Services GmbHLeipziger ArzneimittelwerkElisabeth-Schumacher-Straße 54/5604328 LeipzigDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im April 2017.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 01/2018

Preis: 16.48 € | Versand*: 4.95 €
brands Venostasin retard 50 mg Hartkapsel retardiert Venen & Krampfadern
brands Venostasin retard 50 mg Hartkapsel retardiert Venen & Krampfadern

VENOSTASIN retard 50 mg Hartkapsel retardiertWirkstoff: 240-290 mg Rosskastaniensamen-Trockenextrakt (4,5-5,5:1); Auszugsmittel: Ethanol 50% (V/V)Hersteller: Klinge Pharma GmbHDarreichungsform: Retard-KapselnVenostasin® retard verleiht schweren Beinen Leichtigkeit!Lindert Schweregefühl und Schmerzen in den BeinenReduziert Beinschwellungen & nächtliche WadenkrämpfeStärkt die Venen auf natürliche WeiseMit Rosskastaniensamen-TrockenextraktKontinuierliche Wirkstoff-Freisetzung dank RetardkapselnVenostasin® Retard Hartkapseln - Verleiht schweren Beinen Leichtigkeit. Mit der natürlichen 3-Fach-Kraft der Rosskastanie gegen Venenleiden. Stärkt die Venen auf natürliche Weise mit dem Trockenextrakt aus dem Samen der Rosskastanie in konzentrierter Form. Lindert Schweregefühl sowie Schmerzen in den Beinen, reduziert Beinschwellungen & nächtliche Wadenkrämpfe.Auf den erhöhten Druck auf die Venenwand und auf Entzündungen antwortet der Körper mit der vermehrten Ausschüttung von sogenannten lysosomalen Enzymen. Sie können die Venenwand angreifen, lassen diese poröser werden und schwächen das Bindegewebe. Dadurch kann Flüssigkeit, die sich in den Beinvenen gestaut hat, durch die Venenwand austreten und zu Ödemen und Entzündungen führen. Rosskastaniensamen-Trockenextrakt bremst die Aktivität dieser lysosomalen Enzyme um bis zu 30% und reduziert dadurch Ödeme und Entzündungen. So kann Venostasin® retard einer Venenschwäche bei rechtzeitigem Einsatz bereits im Frühstadium entgegenwirken.Tatsächlich hat Venostasin® retard nach 12 Wochen nachweislich eine vergleichbare Wirkung auf die Reduktion von Beinödemen wie ein fachmännisch angelegter Kompressionsstrumpf. 11 Diehm C. et al. Comparison of leg compression stocking and oral horse-chestnut seed extract therapy in patients with chronic venous insufficiency. Lancet. 1996; 347(8997): 292-294.

Preis: 89.99 € | Versand*: 0.00 €

Was sind die häufigsten Ursachen für Venenprobleme und welche präventiven Maßnahmen können ergriffen werden, um sie zu vermeiden?

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Bewegungsmangel und...

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Bewegungsmangel und Schwangerschaft. Um Venenprobleme zu vermeiden, können präventive Maßnahmen ergriffen werden, wie regelmäßige Bewegung, das Tragen von Kompressionsstrümpfen, das Vermeiden von langem Stehen oder Sitzen, eine gesunde Ernährung und das Vermeiden von Übergewicht. Darüber hinaus können regelmäßige Venengymnastik und das Hochlegen der Beine in Ruhephasen helfen, die Venengesundheit zu unterstützen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten für Venenprobleme und welche Faktoren sollten bei der Entscheidung für eine Venenoperation berücksichtigt werden?

Die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten für Venenprobleme umfassen konservative Maßnahmen wie Kompressionsstrümpfe, Medikamente...

Die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten für Venenprobleme umfassen konservative Maßnahmen wie Kompressionsstrümpfe, Medikamente und Veränderungen im Lebensstil. Darüber hinaus gibt es minimal-invasive Verfahren wie Sklerotherapie und endovenöse Lasertherapie, die zur Behandlung von Venenproblemen eingesetzt werden können. Bei der Entscheidung für eine Venenoperation sollten Faktoren wie der Schweregrad der Venenerkrankung, die Symptome des Patienten, die Risiken und Vorteile der Operation sowie die Erfahrung des Chirurgen berücksichtigt werden. Es ist wichtig, dass der Patient alle verfügbaren Optionen sorgfältig mit seinem Arzt bespricht, um die für ihn am besten geeignete Behandlungsmethode zu wählen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die häufigsten Ursachen für Venenprobleme und welche Maßnahmen können ergriffen werden, um sie zu vermeiden oder zu behandeln?

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind langes Stehen oder Sitzen, Übergewicht, Bewegungsmangel und genetische Veranlagung....

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind langes Stehen oder Sitzen, Übergewicht, Bewegungsmangel und genetische Veranlagung. Um Venenprobleme zu vermeiden, ist es wichtig, regelmäßige Bewegung, eine gesunde Ernährung und das Tragen von Kompressionsstrümpfen zu beachten. Zur Behandlung von Venenproblemen können auch medizinische Maßnahmen wie Sklerotherapie, Lasertherapie oder Operation in Betracht gezogen werden. Es ist wichtig, bei ersten Anzeichen von Venenproblemen einen Arzt aufzusuchen, um die bestmögliche Behandlung zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie machen sich Venenprobleme bemerkbar?

Venenprobleme können sich auf verschiedene Weisen bemerkbar machen. Zu den häufigsten Symptomen gehören Schwellungen in den Beinen...

Venenprobleme können sich auf verschiedene Weisen bemerkbar machen. Zu den häufigsten Symptomen gehören Schwellungen in den Beinen, vor allem gegen Ende des Tages. Auch Schmerzen, Krämpfe oder ein Schweregefühl in den Beinen können Anzeichen für Venenprobleme sein. Zudem können sich Besenreiser oder Krampfadern an den Beinen bilden. In fortgeschrittenen Fällen können auch Hautveränderungen wie Rötungen, Juckreiz oder sogar offene Wunden auftreten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Schwellung Schmerzen Krampfadern Besenreiser Müdigkeit Juckreiz Rötung Geschwüre Schweregefühl Ödeme

Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam
Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam

Anwendungsgebiet von Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml)Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml) - trägt dazu bei, die Sichtbarkeit von Besenreisern kosmetisch zu mindern Der Besenreiser Pflegebalsam ist geeignet für die normale Haut.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenInhaltsstoffe von Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml) : Aqua, Alcohol Denat., Cetearyl Alcohol, Dicaprylyl Ether, Ethylhexyl Palmitate, Glycerin, Methylpropanediol, Glycine Soja Oil, Propylene Glycol, Hydrolyzed Collagen, Sucrose Stearate, Vitis Vinifera Leaf Extract, Aesculus Hippocastanum Seed Extract, Escin, Pinus Mugo Leaf Oil, Caffeine, Panthenol, Allantoin, Chlorella Vulgaris Extract, Menthol, Centella Asiatica Extract, Ruscus Aculeatus Root Extract, Polygonum F agopyrum Leaf Extract, Hedera Helix Extract, Troxerutin, Lecithin, Caprylyl Glycol, Helianthus Annuus Seed Oil, Beta - Sitosterol, Tocopherol, Camphor, Bornyl Acetate, Phenylpropanol, Xanthan Gum, Sodium Cetearyl Sulfate, Parfum, Mica, Tin Oxide, Maltodextrin, Silica, Acrylates/C10 -30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Disodium Phosphate, Potassium Phosphate, Citric Acid, Sodium Hydroxide, Limonene, Linalool, CI 77891, CI 40800GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einzelne Inhaltsstoffe sollte Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml) nicht angewendet werden.DosierungAnwendungsempfehlung von Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml): Den Besenreiser Pflegebalsam mindestens zweimal täglich auf die Beine auftragen und sanft von den Füßen zu den Beinen hin einreiben. Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml) können in Ihrer Versandapotheke www.apo.c

Preis: 9.89 € | Versand*: 3.49 €
brands URSAPHARM Arzneimittel VENO SL 300 Hartkapseln Venen & Krampfadern
brands URSAPHARM Arzneimittel VENO SL 300 Hartkapseln Venen & Krampfadern

VENO SL 300 HartkapselnHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: HartkapselnBeschreibung:Venenleiden – eine VolkskrankheitLanges Stehen oder Sitzen behindert die Aktivität unserer Wadenmuskeln. Die Arbeit der Muskulatur in den Waden ist allerdings für unseren Blutkreislauf von großer Wichtigkeit. Wie eine Pumpe fördert sie das sauerstoffarme Blut gegen die Schwerkraft zum Herzen zurück. Gerät diese Pumpe ins Stocken, verbleibt das Blut länger in den Beinen und der Druck in den Venen steigt an. Dies hat zur Folge, dass die Venen mit der Zeit an Dichtigkeit verlieren. Sie werden durchlässig und Flüssigkeit dringt in das umliegende Gewebe ein. Das Resultat sind geschwollene, müde oder aber auch schwere, schmerzende Beine.Troxerutin – macht müde Beine wieder munter !Der Wirkstoff Troxerutin in Veno SL® 300 wird aus einem Inhaltsstoff des Japanischen Schnurbaums gewonnen. Diese Substanz unterstützt bestimmte, in der Gefäßwand befindliche Enzyme, deren Aufgabe die Abdichtung der Vene ist. So trägt das Troxerutin zur Entwässerung des Gewebes bei und verbessert die Durchblutung. Dabei ist die Verträglichkeit von Veno SL® 300 so gut, dass dieses Arzneimittel sogar während der Schwangerschaft eingesetzt werden kann.Veno SL® 300 – schont die Waden auf der LangstreckeAuch Ausdauersportler profitieren von Abdichtung der Gefäßwände durch Troxerutin. Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe können nach intensiven Trainingseinheiten oder langen Läufen Ursache schwerer Beine sein und zuweilen sogar zu Krämpfen führen. Beschwerden, die durch eine Venenschwäche ausgelöst werden, wie Schwellungen, Jucken oder Schmerzen können durch Veno SL® 300 gelindert werden.Anwendung: Zur unterstützenden Behandlung bei Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe (exsudative Prozesse), zur Stabilisierung von feinen, brüchig werdenden Blutgefäßen (Kapillarfragilität).Wirkstoff: Troxerutin.Produkt im Internet: www.ursapharm.de/de/produkte/allgemeinmedizin/veno-sl-300/Hersteller-Seite: www.ursapharm.deWirkstoff: Troxerutin. Anwendungsgebiete: wirkt der Bildung von Ödemen entgegen (Ödemprotektivum), verbessert die Fließfähigkeit des Blutes und wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe (exsudative Prozesse) und zur Stabilisierung von feinen, brüchig werdenden Blutgefäßen (Kapillarfragilität).

Preis: 16.19 € | Versand*: 4.95 €
brands Zentiva Pharma HEPA GEL 60.000 I.E. Lichtenstein Venen & Krampfadern 0.1 kg
brands Zentiva Pharma HEPA GEL 60.000 I.E. Lichtenstein Venen & Krampfadern 0.1 kg

HEPA GEL 60.000 I.E. LichtensteinWirkstoff: 600 Internationale Einheiten Heparin natrium vom SchweinHersteller: Zentiva Pharma GmbHDarreichungsform: GelWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein Wirkstoff: Heparin-Natrium. Anwendungsgebiete: zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen, Blutergüssen) und oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Druck von außen (Kompression) behandelt werden kann.Gebrauchsinformation: Information für den AnwenderHepa-Gel 60.000 I. E. LichtensteinWirkstoff: Heparin-NatriumLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.- Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.- Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht1. WAS IST HEPA-GEL 60.000 I. E. LICHTENSTEIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HEPA-GEL 60.000 I. E. LICHTENSTEIN BEACHTEN?3. WIE IST HEPA-GEL 60.000 I. E. LICHTENSTEIN ANZUWENDEN?4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?5. WIE IST HEPA-GEL 60.000 I. E. LICHTENSTEIN AUFZUBEWAHREN?6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST HEPA-GEL 60.000 I. E. LICHTENSTEIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Zur Verminderung von Schwellungen.Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein wird angewendet zur unterstützenden Behandlung- bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen, Blutergüssen) und- oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Druck von außen (Kompression) behandelt werden kann.Vorrangige Behandlungsmaßnahme bei oberflächlichen Venenentzündungen der unteren Extremitäten ist die Kompressionsbehandlung.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HEPA-GEL 60.000 I. E. LICHTENSTEIN BEACHTEN?Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein darf nicht angewendet werden,- wenn Sie allergisch gegen Heparin-Natrium oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,- wenn bei Ihnen ein akuter oder aus der Vorgeschichte bekannter allergischer Abfall der Zahl der Blutplättchen (Thrombozytopenie Typ II) durch Heparin vorliegt.Warnhinweise und VorsichtsmaßnahmenHepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein soll nicht auf offene Wunden und/oder nässende Ekzeme aufgebracht werden.Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein soll aufgrund des Alkoholgehaltes nicht auf Schleimhäute, offene Wunden oder entzündete Hautstellen (z. B. Sonnenbrand) aufgetragen werden oder mit den Augen in Berührung kommen, da ein brennendes Gefühl entstehen kann. Bei örtlich angewendetem Heparin ist eine Aufnahme von Heparin durch die gesunde Haut beschrieben. Daher muss beim Auftreten von neuen Symptomen, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten können, wie- Schwellung und Wärmegefühl im betroffenen Körperteil,- gerötete und gespannte Haut, eventuell Blaufärbung,- Spannungsgefühl und Schmerzen in Fuß, Wade und Kniekehle (Linderung bei Hochlagerung),- plötzliche Luftnot, Brustschmerzen und Schwäche/Kollaps,das Vorliegen einer Heparin-induzierten Thrombozytopenie Typ II ausgeschlossen werden. Ihr Arzt sollte daher umgehend die Blutplättchenzahl (Thrombozytenzahl) kontrollieren.Anwendung von Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein zusammen mit anderen ArzneimittelnBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden.Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei örtlicher Anwendung nicht bekannt.Schwangerschaft und StillzeitBisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben. Heparin ist nicht plazentagängig und tritt nicht in die Muttermilch über.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenHepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.3. WIE IST HEPA-GEL 60.000 I. E. LICHTENSTEIN ANZUWENDEN?Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosierung: Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein soll 2- bis 3-mal täglich dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden.Art und Dauer der AnwendungGel zum Auftragen auf die Haut. Wenden Sie Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein ohne ärztlichen Rat nicht länger als 10 Tage an.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Erkrankungen des Blutes und des LymphsystemsHäufigkeit nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar): Ein Abfall der Blutplättchen (Heparin-induzierte Thrombozytopenie Typ II) durch Heparin (Verminderung der Zahl der Blutplättchen Erkrankungen der Haut und des UnterhautzellgewebesSehr selten (betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000): Allergische Reaktionen auf Heparin bei Anwendung auf der Haut sind sehr selten. Jedoch können sehr selten allergische Reaktionen wie Rötung der Haut und Juckreiz auftreten, die nach Absetzen des Präparates in der Regel rasch verschwinden. Bei einer Patientin mit der Grunderkrankung Polycythaemia vera (eine mit verstärkter Blutzellbildung einhergehende Erkrankung) entwickelte sich nach lokaler Anwendung eines Heparin-Gels ein fleckiger, papulöser Hautausschlag mit Einblutungen.Meldung von NebenwirkungenWenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt demBundesinstitut für Arzneimittel und MedizinprodukteAbt. PharmakovigilanzKurt-Georg-Kiesinger-Allee 3D-53175 BonnWebsite: www.bfarm.deanzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein sollte bei Auftreten von allergischen Hautreaktionen abgesetzt werden. Bitte informieren Sie hiervon Ihren Arzt. Darüber hinaus sind keine weiteren besonderen Maßnahmen notwendig.5. WIE IST HEPA-GEL 60.000 I. E. LICHTENSTEIN AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube nach »Verwendbar bis« angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25 °C lagern. Vor starken Temperaturschwankungen schützen.Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch: Nach Anbruch der Tube ist Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein 8 Wochen haltbar.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein enthältDer Wirkstoff ist Heparin-Natrium. 100 g Gel enthalten 60.000 I. E. Heparin-Natrium (Mukosa vom Schwein). Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumedetat (Ph. Eur.), 2-Propanol (Ph. Eur.), Carbomer 980, Poly(oxyethylen)-7-glycerol(mono,di)alkanoat (C8-C18), Polysorbat 80, Glycerol 85 %, Natriumhydroxid, Rosmarinöl, Citronellöl, Kiefernnadelöl, gereinigtes Wasser.Wie Hepa-Gel 60.000 I. E. Lichtenstein aussieht und Inhalt der PackungHomogenes, klares, transparentes und farbloses Gel, erhältlich in Aluminiumtuben mit Schraubverschluss aus Polyethylen mit 100 g Gel.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Winthrop Arzneimittel GmbH65927 Frankfurt am MainTelefon: (01 80) 2 02 00 10*Telefax: (01 80) 2 02 00 11**0,06 EUR/Anruf (dt. Festnetz), max. 0,42 EUR/min (Mobilfunk)Alternativer Hersteller:C.P.M. ContractPharma GmbH & Co. KG, Frühlingsstraße 7, 83620 Feldkirchen-WesterhamMitvertrieb:Zentiva Pharma GmbH65927 Frankfurt am MainDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Oktober 2013.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 02/2015

Preis: 17.59 € | Versand*: 4.95 €
brands ALIUD Pharma HEPARIN AL Salbe 50.000 Venen & Krampfadern 0.1 kg
brands ALIUD Pharma HEPARIN AL Salbe 50.000 Venen & Krampfadern 0.1 kg

HEPARIN AL Salbe 50.000Wirkstoff: 500 Internationale Einheiten Heparin natrium vom SchweinHersteller: ALIUD Pharma GmbHDarreichungsform: Salbe Unterstützt den Abbau von Blutgerinnseln Bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen Nicht auf offene Wunden, Schleimhäute, Entzündungen oder Ekzeme auftragenAbschwellend und durchblutungsförderndDer Wirkstoff Heparin-Natrium hat blutverdünnende, gerinnungshemmende Eigenschaften und unterstützt den Abbau von Blutgerinnseln. Auf diese Weise sollen Blutergüsse schneller reduziert und Schwellungen vermindert werden.Unterstützt die Behandlung von akuten Schwellungen nach typischen stumpfen Sport- und UnfallverletzungenEreignisse wie ein Sturz oder eine Stoßverletzung sind für Haushalte mit Kindern oder alten Menschen alltäglich. Häufig treten im Rahmen von Sportverletzungen Schwellungen mit Blutergüssen wie z.B. Verstauchungen und Zerrungen auf. Verantwortlich für eine akute Schwellung sind Blutgerinnsel und Stoffwechselprodukte, die sich im Gewebe ansammeln.HEPARIN AL unterstützt den Abbau dieser Stoffwechselprodukte und Blutgerinnsel und hilft somit bei der Reduktion von schmerzhaften Schwellungen und Blutergüssen. Die aufgeführten Verletzungen gehören meist spätestens nach zwei bis drei Wochen wieder der Vergangenheit an.SportverletzungenGerade Sportler, Jogger und Wanderer können sich mit einem falschen Tritt schnell verletzen. Wird beispiels-weise auf Aufwärmen und Dehnen verzichtet kann man sich schnell eine Zerrung zuziehen. Sportarten mit direktem Gegnerkontakt (wie Fußball) führen durch Zusammenstöße regelmäßig zu Blutergüssen oder Prellungen. Sportarten mit schnellen Richtungswechseln, Abbremsen und Beschleunigen (wie Tennis) strapazieren Muskeln, Bänder und Sehnen. Bei diesen Sportverletzungen kann z.B. HEPARIN AL Salbe 50.000 die Heilung unterstützen. Die meisten Unfälle ereignen sich im HaushaltAlltagsunfälle im Haushalt oder auf dem Spielplatz führen ebenfalls schnell zu einem Bluterguss oder einer schmerzhaften Schwellung. Wenn etwa bei einem Sturz vom Fahrrad oder bei einem Zusammenstoß beim Spielen ein oberflächliches Blutgefäß reißt, entwickelt sich der typische Bluterguss. Immer sofort pausierenDas Risiko, sich beim Sport zu verletzen, ist je nach Sportart erhöht. Dabei sind Schwellungen mit Blut-ergüssen wie z.B. bei Verstauchungen und Zerrungen keine Seltenheit. Als Sofortmaßnahme wird unbedingt empfohlen zu pausieren, die Schwellung mit Eis zu kühlen und gegebenenfalls einen Kompressionsverband anzulegen. Bei starken Schwellungen wirkt die Hochlagerung des betroffenen Körperteils ebenfalls abschwellend (PECH-Regel). Zudem kann zum Beispiel HEPARIN AL die Behandlung von akuten Schwellungen unterstützen. Häufige Fragen & AntwortenWie lange kann ich HEPARIN AL Salbe 50.000 anwenden?Die Behandlungsdauer mit HEPARIN AL Salbe 50.000 sollte sich generell auf 10 Tage begrenzen. Wenn die Beschwerden nach 10 Tagen Behandlung noch bestehen oder zunehmen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nach Anbruch ist HEPARIN AL Salbe 50.000 6 Monate haltbar.Wie kann ich Sportverletzungen vorbeugen?Häufig lassen sich Verletzungen im Sport durch allgemeines Aufwärmen und - der Sportart angepasstes - Muskeltraining (wie beispielsweise Koordinations- und Gleichgewichtsübungen) vorbeugen. Viele Unfälle entstehen auch als Folge von Erschöpfung. Deshalb hilft hier eine gute Selbsteinschätzung um Verletzungen zu vermeiden. Zudem spielt auch die richtige Sportkleidung eine wichtige Rolle: Knieschoner und Schienbeinschoner können vor Prellungen schützen. Gute Wanderschuhe sind knöchelhoch, stabilisieren das Sprunggelenk und können so Umknicken vermeiden. Auch das Tapen von Fingergelenken und Fußgelenken wirkt vorsorglich.Wie kann ich Sportverletzungen behandeln?Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Sportverletzungen orientieren sich an der PECH-Regel:- Pause (Sporttraining unterbrechen)- Eis (zum Kühlen in ein Tuch gewickelte Eiswürfel oder auch einen kalten Waschlappen auflegen)- Compression (bei Prellung an Extremitäten elastischen Druckverband anlegen)- Hochlagern der verletzten Extremität.Sollte es nach Befolgung der PECH-Regel zu akuten Schwellungen mit Blutergüssen kommen, kann eine Heparin Gel oder Salbe, wie z.B. Heparin AL Salbe 50.000 den Heilungsprozess unterstützen.Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?Bei Verletzungen wie Brüche oder Gelenkverletzungen, bei großen Blutergüssen, die sich schnell ausbreiten, starken Stoßverletzungen am Kopf oder Prellungen der Genitalien sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden. Ist der Schmerz oder die Schwellung sehr ausgeprägt oder sind Körperfunktionen wie die Beweglichkeit von Gelenken eingeschränkt, empfiehlt sich ebenfalls die Untersuchung durch einen Fachmann. Das gilt auch für Schwellungen, die nach einigen Tagen trotz Behandlung mit z.B. HEPARIN AL Salbe 50.000 und Einhaltung einer Belastungspause nicht zurückgehen.

Preis: 19.29 € | Versand*: 4.95 €

Was sind die häufigsten Ursachen für Venenprobleme und welche Maßnahmen können ergriffen werden, um sie zu vermeiden oder zu behandeln?

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Schwangerschaft und...

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Schwangerschaft und Bewegungsmangel. Um Venenprobleme zu vermeiden, ist es wichtig, regelmäßige Bewegung, eine gesunde Ernährung und das Tragen von Kompressionsstrümpfen zu beachten. Zur Behandlung von Venenproblemen können auch medizinische Maßnahmen wie Sklerotherapie, Lasertherapie oder Operationen in Betracht gezogen werden. Es ist wichtig, bei ersten Anzeichen von Venenproblemen einen Arzt aufzusuchen, um die bestmögliche Behandlung zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die häufigsten Ursachen für Venenprobleme und welche präventiven Maßnahmen können ergriffen werden, um sie zu vermeiden?

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Bewegungsmangel und...

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Bewegungsmangel und Schwangerschaft. Um Venenprobleme zu vermeiden, können präventive Maßnahmen wie regelmäßige Bewegung, das Tragen von Kompressionsstrümpfen, eine gesunde Ernährung, das Vermeiden von langem Stehen oder Sitzen und das Vermeiden von Übergewicht ergriffen werden. Darüber hinaus ist es wichtig, regelmäßige ärztliche Untersuchungen durchzuführen und bei Bedarf medizinische Behandlungen in Anspruch zu nehmen, um Venenprobleme frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welcher Arzt für venenprobleme?

Welcher Arzt für Venenprobleme zuständig ist, hängt von der Art und dem Schweregrad der Venenerkrankung ab. In der Regel ist ein F...

Welcher Arzt für Venenprobleme zuständig ist, hängt von der Art und dem Schweregrad der Venenerkrankung ab. In der Regel ist ein Facharzt für Phlebologie oder Angiologie der richtige Ansprechpartner für Venenprobleme. Auch Dermatologen oder Gefäßchirurgen können bei Venenleiden helfen. Es ist wichtig, einen Arzt aufzusuchen, der über Erfahrung und Fachwissen im Bereich der Venenerkrankungen verfügt, um eine angemessene Diagnose und Behandlung zu erhalten. Bei Unsicherheiten kann der Hausarzt oder die Krankenkasse bei der Suche nach einem geeigneten Spezialisten helfen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Thrombose Lymphedema Ödeme Ulcus Varikosis Krampfadern Venenerkrankungen Venenthrombose Venenzentrum

Wie äußern sich venenprobleme?

Venenprobleme äußern sich oft durch sichtbare Veränderungen an den Beinen wie Besenreiser oder Krampfadern. Betroffene können auch...

Venenprobleme äußern sich oft durch sichtbare Veränderungen an den Beinen wie Besenreiser oder Krampfadern. Betroffene können auch Schwellungen, Schmerzen, Spannungsgefühle oder Juckreiz in den Beinen verspüren. In fortgeschrittenen Fällen können sich Geschwüre oder Hautverfärbungen bilden. Zudem kann es zu Müdigkeit, Schweregefühl oder Wadenkrämpfen kommen. Es ist wichtig, bei ersten Anzeichen von Venenproblemen einen Arzt aufzusuchen, um die Ursache abzuklären und geeignete Behandlungsmöglichkeiten zu besprechen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Schwellung Schmerzen Krampfadern Besenreiser Hautverfärbungen Juckreiz Müdigkeit Ödeme Geschwüre Spannungsgefühl

brands ALIUD Pharma HEPARIN AL Gel 30.000 Venen & Krampfadern 0.1 kg
brands ALIUD Pharma HEPARIN AL Gel 30.000 Venen & Krampfadern 0.1 kg

HEPARIN AL Gel 30.000Wirkstoff: 300 Internationale Einheiten Heparin natrium vom SchweinHersteller: ALIUD Pharma GmbHDarreichungsform: Gel Kann nach stumpfen Verletzungen abschwellend und kühlend wirken Bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen Nicht auf offene Wunden, Schleimhäute, Entzündungen oder Ekzeme auftragenUnterstützt die Behandlung von akuten Schwellungen nach typischen stumpfen Sport- und UnfallverletzungenVerletzungen durch Ereignisse wie einen Sturz oder Zusammenprall ereignen sich in einem Haushalt mit Kindern häufig. Auch wer regelmäßig Sport treibt, riskiert Verstauchungen, Zerrungen, Prellungen, Quetschungen und Blutergüsse. Diese werden häufig von schmerzhaften Schwellungen, Rötungen und Wärmeentwicklung begleitet - Ausdruck einer lokalen Entzündungsreaktion. In diesen Fällen wird häufig Kälte als sehr angenehm empfunden. HEPARIN AL wird bei Blutergüssen eingesetzt und kann geronnenes Blut abbauen. HEPARIN AL wird auf die betroffene Hautfläche aufgetragen und wirkt dabei durch die Verdunstung des Wasseranteils im Gel zusätzlich kühlend. Meistens ist die Verletzung nach zwei bis drei Wochen, in leichten Fällen auch nur nach wenigen Tagen schon wieder ausgeheilt.Durchblutungsfördernd und kühlendDer Wirkstoff Heparin-Natrium hat blutverdünnende, gerinnungshemmende Eigenschaften und unterstützt den Abbau von Blutgerinnseln. Auf diese Weise sollen Blutergüsse schneller redu¬ziert werden. Das Heparin in der Dar¬reichung als Gel bietet einen weiteren Vorteil: Gele verfügen zusätzlich über eine angenehm kühlende Wirkung, die dadurch entsteht, dass der enthaltene Wasseranteil auf der Haut verdunstet.SportverletzungenSportler riskieren Verletzungen - vor allem, wenn auf Aufwärmen und Dehnen verzichtet wird. Sportarten mit direktem Gegnerkontakt (wie Fußball) führen durch Zusammenstöße regelmäßig zu Blutergüssen oder Prellungen. Sportarten mit schnellen Richtungswechseln, Abbremsen und Beschleunigen (wie Squash) strapazieren Muskeln, Bänder und Sehnen - und die Verletzungsgefahr steigt.Unfälle im AlltagAuch im Alltag handelt man sich schnell einen Bluterguss und eine schmerzhafte Schwellung ein. Wenn etwa bei einem Sturz vom Fahrrad oder bei einem Zusammenstoß beim Spielen ein oberflächliches Blutgefäß reißt, entwickelt sich der typische „blaue Fleck".Sofortmaßnahme: PECH-RegelungDas Risiko, sich beim Sport zu verletzen, ist je nach Sportart erhöht. Dabei sind Schwellungen mit Blutergüssen wie z. B. bei Verstauchungen und Zerrungen keine Seltenheit. Als Sofortmaßnahme wir unbedingt empfohlen zu pausieren, die Schwellung mit Eis zu kühlen und gegebenenfalls einen Kompressionsverband anzulegen. Bei starken Schwellungen wirkt die Hochlagerung des betroffenen Körperteils ebenfalls abschwellend (PECH-Regel). Zudem kann zum Beispiel mit Heparin AL die Behandlung von akuten Schwellungen unterstützt werdenHäufige Fragen & AntwortenWie lange kann ich HEPARIN AL Gel 30.000 anwenden?Die Behandlungsdauer mit HEPARIN AL Gel 30.000 sollte sich generell auf 10 Tage begrenzen. Wenn die Beschwerden nach 10 Tagen Behandlung noch bestehen oder zunehmen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Nach Anbruch ist HEPARIN AL Gel 30.000 6 Monate haltbar.Wie kann ich Sportverletzungen vorbeugen?Häufig lässt sich das Verletzungsrisiko im Sport durch allgemeines Aufwärmen und der Sportart angepasstes Muskeltraining (wie beispielsweise Koordinations- und Gleichgewichtsübungen) deutlich reduzieren. Viele Verletzungen entstehen auch als Folge von Erschöpfung. Deshalb ist die gute Einschätzung der persönlichen Leistungs-fähigkeit so wichtig. Zudem sollte auf sportspezifische Bekleidung geachtet werden (zum Beispiel Knieschoner beim Volleyball).Wie kann ich Sportverletzungen behandeln?Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Sportverletzungen orientieren sich an der PECH-Regel:- Pause (Sporttraining unterbrechen)- Eis (zum Kühlen in ein Tuch gewickelte Eiswürfel oder auch einen kalten Waschlappen auflegen)- Compression (bei Prellung an Extremitäten elastischen Druckverband anlegen)- Hochlagern der verletzten Extremität.Sollte es nach Befolgung der PECH-Regel zu akuten Schwellungen mit Blutergüssen kommen, kann ein Heparin Gel, wie z.B. HEPARIN AL Gel 30.000 den Heilungsprozess unterstützen.Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?Bei Verletzungen wie Brüche oder Gelenkverletzungen, bei großen Blutergüssen, die sich schnell ausbreiten, starken Stoßverletzungen am Kopf oder Prellungen der Genitalien sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden. Ist der Schmerz oder die Schwellung sehr ausgeprägt oder sind Körperfunktionen wie die Beweglichkeit von Gelenken eingeschränkt, empfiehlt sich ebenfalls die Untersuchung durch einen Fachmann. Das gilt auch für Schwellungen, die nach einigen Tagen trotz Behandlung mit z.B. HEPARIN AL Gel 30.000 und Einhaltung einer Belastungspause nicht zurückgehen.Wann ist HEPARIN AL Gel 30.000 geeignet?Heparin AL steht als Salbe und als Gel zur Verfügung. Das Gel hat den Vorteil, dass es aufgrund seines hohen Wasseranteils und dadurch hohe Verdunstungseigenschaft bei Schwellungen angenehm kühlt.

Preis: 13.49 € | Versand*: 4.95 €
Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam
Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam

Anwendungsgebiet von Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml)Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml) - trägt dazu bei, die Sichtbarkeit von Besenreisern kosmetisch zu mindern Der Besenreiser Pflegebalsam ist geeignet für die normale Haut.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenInhaltsstoffe von Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml) : Aqua, Alcohol Denat., Cetearyl Alcohol, Dicaprylyl Ether, Ethylhexyl Palmitate, Glycerin, Methylpropanediol, Glycine Soja Oil, Propylene Glycol, Hydrolyzed Collagen, Sucrose Stearate, Vitis Vinifera Leaf Extract, Aesculus Hippocastanum Seed Extract, Escin, Pinus Mugo Leaf Oil, Caffeine, Panthenol, Allantoin, Chlorella Vulgaris Extract, Menthol, Centella Asiatica Extract, Ruscus Aculeatus Root Extract, Polygonum F agopyrum Leaf Extract, Hedera Helix Extract, Troxerutin, Lecithin, Caprylyl Glycol, Helianthus Annuus Seed Oil, Beta - Sitosterol, Tocopherol, Camphor, Bornyl Acetate, Phenylpropanol, Xanthan Gum, Sodium Cetearyl Sulfate, Parfum, Mica, Tin Oxide, Maltodextrin, Silica, Acrylates/C10 -30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Disodium Phosphate, Potassium Phosphate, Citric Acid, Sodium Hydroxide, Limonene, Linalool, CI 77891, CI 40800GegenanzeigenBei bekannter Überempfindlichkeit gegen einzelne Inhaltsstoffe sollte Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml) nicht angewendet werden.DosierungAnwendungsempfehlung von Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml): Den Besenreiser Pflegebalsam mindestens zweimal täglich auf die Beine auftragen und sanft von den Füßen zu den Beinen hin einreiben. Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam (Packungsgröße: 75 ml) können in Ihrer Versandapotheke www.juval

Preis: 7.53 € | Versand*: 4.99 €
brands antistax Antistax extra Venentabletten, Filmtablette 360 mg, mit der medizinischen Kraft des Roten Weinlaubs, bei schweren & geschwollenen Beinen, nächtlichen Wadenkrämpfen, Venenschwäche Venen & Krampfadern
brands antistax Antistax extra Venentabletten, Filmtablette 360 mg, mit der medizinischen Kraft des Roten Weinlaubs, bei schweren & geschwollenen Beinen, nächtlichen Wadenkrämpfen, Venenschwäche Venen & Krampfadern

ANTISTAX extra VenentablettenWirkstoff: 360 mg Weinblätter-Trockenextrakt (4-6:1); Auszugsmittel: WasserHersteller: STADA Consumer Health Deutschland GmbHDarreichungsform: FilmtablettenANTISTAX extra Venentabletten Bei müden, schweren Beinen und Besenreißern Repariert die Venenwände, stärkt die Durchblutung und schützt die Gefäße Lindert das Spannungs- und Schweregefühl in den BeinenMüde, schwere Beine? Geschwollene Füße, Krampfadern und Kribbeln unter der Haut? Hier helfen Antistax® extra Venentabletten! Mit der medizinischen Kraft des Roten Weinlaubs reparieren, stärken und schützen sie die Venenwände nachweislich. Denn bei diesen und ähnlichen Symptomen einer Venenerkrankung ist ein wirksamer Schutz Ihrer Venen essenziell!

Preis: 90.59 € | Versand*: 0.00 €
ALLGÄUER LATSCHENK. Besenreiser Kältespray
ALLGÄUER LATSCHENK. Besenreiser Kältespray

Hersteller: Dr. Theiss Naturwaren GmbH Artikelname: ALLGÄUER LATSCHENK. Besenreiser Kältespray Menge: 150 ml Darreichungsform: Spray

Preis: 12.67 € | Versand*: 3.95 €

Was sind die häufigsten Ursachen für Venenprobleme und welche Maßnahmen können ergriffen werden, um sie zu vermeiden oder zu behandeln?

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Schwangerschaft und...

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Schwangerschaft und Bewegungsmangel. Um Venenprobleme zu vermeiden, ist es wichtig, regelmäßige Bewegung, eine gesunde Ernährung und das Tragen von Kompressionsstrümpfen zu beachten. Zur Behandlung von Venenproblemen können auch medizinische Maßnahmen wie Sklerotherapie, Lasertherapie oder Operationen in Betracht gezogen werden. Es ist wichtig, bei ersten Anzeichen von Venenproblemen einen Arzt aufzusuchen, um die bestmögliche Behandlung zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die häufigsten Ursachen für Venenprobleme und welche Maßnahmen können ergriffen werden, um sie zu verhindern oder zu behandeln?

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Schwangerschaft und...

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Schwangerschaft und Bewegungsmangel. Um Venenprobleme zu verhindern oder zu behandeln, können Maßnahmen wie regelmäßige Bewegung, das Tragen von Kompressionsstrümpfen, eine gesunde Ernährung, das Vermeiden von langem Stehen oder Sitzen und das Hochlegen der Beine in Ruhephasen helfen. In schwereren Fällen können auch medizinische Behandlungen wie Sklerotherapie, Lasertherapie oder Operationen in Betracht gezogen werden. Es ist wichtig, frühzeitig einen Arzt aufzusuchen, um die bestmögliche Behandlung zu erhalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche präventiven Maßnahmen können Menschen ergreifen, um Venenprobleme zu vermeiden, und welche Behandlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung, wenn bereits Venenprobleme vorliegen?

Um Venenprobleme zu vermeiden, sollten Menschen regelmäßige Bewegung, insbesondere das Hochlegen der Beine, sowie das Tragen von K...

Um Venenprobleme zu vermeiden, sollten Menschen regelmäßige Bewegung, insbesondere das Hochlegen der Beine, sowie das Tragen von Kompressionsstrümpfen in Betracht ziehen. Eine ausgewogene Ernährung und das Vermeiden von Übergewicht können ebenfalls helfen, das Risiko von Venenproblemen zu reduzieren. Bei bereits bestehenden Venenproblemen können verschiedene Behandlungsmöglichkeiten in Betracht gezogen werden, darunter die Sklerotherapie, Lasertherapie, Venenstripping oder die Verwendung von Medikamenten zur Verbesserung der Durchblutung. In schwereren Fällen kann auch eine Operation erforderlich sein, um die Venenprobleme zu behandeln.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die häufigsten Ursachen für Venenprobleme und welche Maßnahmen können ergriffen werden, um sie zu vermeiden oder zu behandeln?

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Bewegungsmangel und...

Die häufigsten Ursachen für Venenprobleme sind genetische Veranlagung, Übergewicht, langes Stehen oder Sitzen, Bewegungsmangel und Schwangerschaft. Um Venenprobleme zu vermeiden, ist es wichtig, regelmäßige Bewegung, eine gesunde Ernährung und das Tragen von Kompressionsstrümpfen zu fördern. Zur Behandlung von Venenproblemen können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden, wie zum Beispiel das Tragen von Kompressionsstrümpfen, regelmäßige Bewegung, das Hochlegen der Beine und in schweren Fällen auch medizinische Eingriffe wie Sklerotherapie oder Operationen. Es ist wichtig, frühzeitig ärztlichen Rat einzuholen, um das Fortschreiten von Venenproblemen zu verhindern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.